Schlittenhunde

Wenn du Hundeerfahrung mitbringst, kannst du mit einem unserer Huskys spazieren gehen (es gibt auch einige, die nicht an der Leine ziehen) oder joggen. Wir haben einen Bauchgurt für dich - dann kannst du dich ziehen lassen und das Joggen passiert ganz von allein (die Sportart heißt cani cross). Du kannst auch mit einem der Hunde Fahrrad fahren - wenn du sehr sicher auf dem Fahrrad bist. Gut wäre, dein eigenes Fahrrad mitzubringen. Diese Sportart heißt bike jöring.

Als Gruppe braucht ihr auch eine Person mit Hundeerfahrung. Dann könnt ihr auch mehr als einen Hund nehmen, mit ihnen um die Wette rennen und Spaß in der Natur haben. Alle unsere Huskys haben einen freundlichen und ausgeglichenen Charakter.

Unsere Schlittenhunde kommen alle aus dem Tierheim "Nordische in Not e.V." oder sind Abgabetiere. Wir züchten nicht.

 

 

bike jöring.

bike jöring

Amak

geboren am 5. Dezember 2008

Amak ist unser "Schreihals", gemeinsam mit seiner Schwester Tala. Beide sind mittlerweile in Rente, nicht mehr so sicher auf ihren Beinen und werden euch bei den Touren nicht mehr begleiten. 

Das Wort Amak kommt aus einer der vielen Inuit-Sprachen und bedeutet "Wolfvater".

Tala

geboren am 5. Dezember 2008

Tala ist wie ihr Bruder Amak ein "Schreihals". Bei Aufregung hören sich beide an, als wären sie in großer Not. Tala und Amak sind jetzt in Rente, nicht mehr so sicher auf den Beinen, ruhebedürftig und werden euch auf den Touren nicht mehr begleiten.

Tala ist ein indianisches Wort und heißt übersetzt Wolf.

Tala.

Tala

Eskil

geboren am 24. März 2009

Eskil ist ein ruhiger Rüde, der auch für Spaziergänge mit kleinen Kindern gut geeignet ist. Er zieht nicht an der Leine und lässt sich gerne streicheln. Im Rudel, am Bauchgurt und vor dem Wagen kennt er seinen Job und zieht gerne. Den Namen Eskil trugen viele Heilige aus den nordischen Ländern Europas.

Inti

geboren am 12. Mai 2014

Inti war der Sonnengott der Inkas und das Wort bedeutet übersetzt "Sonne". Unsere Hündin Inti ist unser "Sonnenschein". Sie springt, hüpft, ist voller Lebensfreude und braucht erst Bewegung, bevor sie bereit ist für Streicheleinheiten. Sie zieht immer, egal ob am Bauchgurt oder vor dem Fahrrad.

Elvis

geboren am 12. Mai 2012

Elvis ist der Bruder von Inti, zieht gerne und immer. Er kann sehr kuschelig sein, braucht aber eine gewisse Anlaufzeit. Er übernimmt die Rolle des Leithundes vor dem Hundewagen. Elvis besticht durch seine strahlend blauen Augen.

Kayla

geboren am 20. April 2014 

Kayla ist ein altirischer weiblicher Name mit der Bedeutung "rein". Sie ist ein Mix aus Siberian Husky und Alaskan Malamute und sehr … flauschig. Kayla ist die Anführerin im Rudel. Sie ist immer für Streicheleinheiten zu haben, geht superbrav an der Leine und ist auch für kleine Kinder gut zu führen.

Kayla.

Kayla

Kjell

geboren am 8. Januar 2016

Der Name Kjell kommt aus dem Altnordischen. Die Bedeutung des Namens ist "Quelle". Kjell ist eine Quelle des Lebens, immer gut gelaunt und voller Abenteuerlust. Er zieht gut, ist ansatzweise leinenführig und kommt immer zum Kuscheln. Kjell und sein Halbbruder Qimmiq gehören zu den Alaskan Huskies, bei denen andere Nicht-Schlittenhunderassen eingezüchtet werden. 

Kjell (Aktuelles Bild in Großansicht)

Kjell

Qimmiq

geboren am 15. Februar 2017

Qimmiq bedeutet in einer der vielen Sprachen der Inuit, in diesem Fall Inuktitut, "Hund". Qimmiq ist sehr kuschelig und auch für kleine Kinder gut geeignet, da er sehr brav an der Leine geht.

Qimmiq.

Qimmiq

über dem Regenbogen

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Hunden bedanken, die uns lange Zeit Freude bereitet, uns begleitet und unsere Herzen erwärmt haben. 

Sam, Raja, Yukon, Lennox, Nanouk